04.02.2022 - Wie ehrliche Worte wirken        

"Schönen guten Abend - bitte alle Billette vorweisen", so ertönt die freundliche Stimme einer graumelierten Frau hinter mir. Ich krame mein Handy aus meiner Hosentasche, tippe auf den SBB-App und zeige der Frau A mein Billett. Irgendwie wird mein Blick von ihren Augen angezogen und ich erkenne darin viel Lebensfreude. Ihre angenehme Stimme kombiniert mit den sichtbaren Gesichtszügen (Kinn, Mund und Nase sind aus bekannten Gründen leider verdeckt) strahlen sehr viel Menschlichkeit aus. Nach ihrem echten "Danke und einen schönen Abend" spreche ich sie spontan an und sage ihr: "Es freut mich sehr, dass sie ihre Arbeit mit so viel Freundlichkeit ausüben. Ich habe schon viel anderes erlebt und gerade drum sage ich ihnen dies. Nehmen sie es gerne als Kompliment an." Innerhalb von nur wenigen Sekundenbruchteilen werden ihre Augen zum glänzenden Mittelpunkt ihres Gesichts. Frau A ist sichtlich überrascht vom Kompliment und nimmt es dankend mit der Antwort an. "Wissen sie, Herr Züllig, ich liebe meinen Job und ich bin unglaublich glücklich, jeden Tag von Menschen umgeben zu sein. Ja, es gibt ab und zu unangenehme Situationen und ich schaffe es immer wieder, mit meiner Art und Weise die Situation zu klären." Zum zweiten Mal wünscht sie mir einen schönen Abend und noch eine gute Heimfahrt. Zwei Stationen weiter geht Frau A mit ihrer Kollegin, ich nenne sie Frau B, nochmals durch den Wagen und auch Frau B will mein Billett sehen. Frau A ist gleich zur Stelle und teilt ihrer Kollegin mit, dass ich das Billett bereits gezeigt habe und ich eben dieser sei….. Was hat wohl Frau A ihrer Kollegin in der Zwischenzeit mitgeteilt?
Ich kann es mir nicht anders ausdenken, als dass sich die beiden Frauen zuvor kurz ausgetauscht haben und Frau A von meinem Kompliment berichtete. Und ich denke mir, wow, was ein paar wenige, ehrlich gemeinte und aufrichtige Worte auszulösen vermögen.

Das Gespräch mit Frau A dauert vielleicht eine Minute und es gab auch mir derart viel Energie, dass ich noch Tage danach immer wieder an die schöne Begebenheit zurückdenke. 
 

Szenenwechsel:
Zu zweit sitzen wir in einer Bar und ich verfolge das Geschehen hinter der Theke, wie eine junge Angestellte vom Barkeeper in die Geheimnisse des Mixens von Drinks eingeweiht wird. Als sie uns kurz darauf an unserem Tisch fragt, was wir gerne trinken mögen, erkenne ich auf dem Namensschild ihren Vornamen. Wie sie wenig später mit den zwei Biers an den Tisch zurückkehrt, sage ich zu ihr: "Danke vielmals, [Ihr Vorname]! Du hast übrigens einen wunderschönen Namen, den ich zuvor noch nie gehört habe." Sie äussert darauf ein etwas verlegenes Danke und wendet sich wieder ab. Nachdem meine Worte wohl ganz bei ihr angekommen sind, nähert sie sich wieder unserem Tisch und wir unterbrechen für sie gerne unsere angeregte Diskussion. Vom Zweiergespräch wird ein Dreierdialog und am Ende der spannendenden Unterhaltung werden wir von ihr eingeladen, auf unserem Heimweg noch kurz einen Rundgang durchs Convention Center zu unternehmen. Die junge Angestellte ist drum Event Managerin am Ort unseres Ausgangs. Wir sind beeindruckt von den wenigen Minuten im imposanten Convention Center und vor allem auch von der Herzlichkeit der jungen Angestellten.

Als ich daraufhin auf dem Heimweg im Zug sitze, stelle ich fest, wie meine Mundwinkel dauernd nach hinten gezogen sind und mich ein Gefühl der absoluten Zufriedenheit umgibt. Auch hier sind ein paar anerkennende und lobende Worte gegenüber einem Menschen der Grund für meine sehr positive Verfassung gewesen.
 

Diese beiden kurzen Episoden aus den letzten zwei Wochen zeigen klar auf, wie wenig es braucht, um anderen Menschen und schlussendlich einem selber ein gutes Gefühl zu geben. Wir Menschen sprechen den ganzen Tag ohnehin sehr oft sehr viel. Wieso also nicht zwischendurch das eine oder andere wohlwollende Wort an einen uns noch unbekannten Menschen richten? Überlege nur mal, wenn alle Menschen mit diesem Mindset durch die Welt gehen, welche Auswirkungen dies haben würde.

Also, was hält DICH davon ab, auch ab und zu auf fremde Menschen zuzugehen und ihnen ein ehrliches Kompliment zu auszusprechen? Probiere es aus und du wirst die Wirkung erkennen. Just do it! Was hast du zu verlieren? Nichts! Also kannst du nur gewinnen!